Zum Inhalt springenGehe zur Fußzeile
;

Einrichtung Vogelpark

Im August 1949 bat der Bürgermeister von Alphen aan den Rijn Herrn Van den Brink, Eigentümer des Ten Rhijn-Anwesens, seinen "Hintergarten" einmal für neugierige Dorfbewohner zu öffnen. Die Leute waren so begeistert von der privaten Sammlung von Vögeln, dass der Besitzer verschiedener Hutgeschäfte beschloss, einen Vogelpark einzurichten. Der erste Vogelpark der Welt wurde am 17. Mai 1950 eröffnet. Der Toekan zierte bereits zu Ehren der Eröffnung die Plakate.

Übernahme Van der Valk

Als Van der Valk 1956 den Vogelpark übernahm, entschied er sich, das Tukan-Logo auch für andere Restaurants und Hotels zu behalten. Das berühmte Van der Valk-Logo wurde zur Realität. Das aktuelle À-la-carte-Restaurant ist die ehemalige Residenz der Familie Van den Brink. Es sind noch einige sehr charakteristische Teile des Parks intakt, wie der Teich mit dem Park-Restaurant. Es gibt sogar einige Pelikane, die vom ersten Tag an in den Parkteichen schwimmen. Van der Valk Avifauna wurde im Laufe der Jahre um ein Hotel, Ausflugsboote und ein Casino erweitert.

Vogelpark als Grundlage

Vogelpark Avifauna war bis 2012 im Besitz von Van der Valk. Unter der Führung der Familie ist der Vogelpark zu einem offiziellen Zoo mit mehr als 260 verschiedenen Vogelarten geworden. Im Jahr 2012 wurde Vogelpark Avifauna offiziell zu einer Stiftung, was bedeutet, dass alle Einnahmen direkt dem Vogelpark zugute kommen. Van der Valk Avifauna kümmert sich weiterhin um die Gastronomie und ist sogar Hauptsponsor des Vogelparks.